Aktuelles

Antrag an die Verwaltung

SPD Antrag in der BV III

Die SPD, Bündnis 90/ Grüne und der Vertreter des EBB in der BV III fordern die Verwaltung auf, einen Bericht über die offenen Bildungs-, Wohn- und Freizeitangebote für Seniorinnen und Senioren, auch für Menschen mit Migrationshintergrund, im Stadtbezirk III zu geben.

Das gesamte Bild der Einwohnerschaft verändert sich zur Zeit durchgängig in den allen Stadtteilen. Die Bevölkerung schrumpft. Sie wird älter und bunter. Damit ergeben sich neue Anforderungen und Handlungsfelder. Altenhilfe ist dabei ein wesentlicher Teil der Daseinsvorsorge. Geht es doch darum, künftigen Generationen lebenswerte Bedingungen zu schaffen, auch in unserem Stadtbezirk.

Aufgrund der Darstellungen im Seniorenförderplan leben im Stadtbezirk III die meisten Bürgerinnen und Bürger im Alter von über 65 Jahren.

Die Fraktionen SPD, Grüne und EBB in der BV möchten diese Lebenssituationen zum Anlass nehmen, die Wohnmöglichkeiten und die Freizeit- und Bildungsangebote älterer Menschen in unseren Stadtteilen zu diskutieren und ggfs verstärkt zu fördern. Hierbei hätten wir gern eine Aufstellung mit den Schwerpunkten der Seniorenarbeit im Bezirk III.
– wie viele Seniorenwohnungen gibt es im Stadtbezirk und in welchen Stadtteilen? Gibt es in  einzelnen Stadtteilen Handlungsbedarfe. Reicht das Angebot an
Seniorenwohnungen und an  betreutem Wohnen aus?
– welche Seniorenclubs  und Begegnungsstätten gibt es im Stadtbezirk, bzw. in den einzelnen  Stadtteilen? Gibt es hier angesichts der Anzahl älterer Menschen
in unserem Bezirk Handlungsbedarf?
– Gibt es Freizeit- oder Bildungsangebote für ältere Menschen mit Migrationshintergrund? Gibt es Unterstützungsangebote für Migrantenvereine?

Nur gemeinsam kann es gelingen, die Voraussetzungen für ein lebenswertes Leben im Alter zu schaffen.